Samstag, 14. März 2009

Du bist am Zug

Der Alltag hat uns fest im Griff. Man nimmt sich eine Menge vor, hat super gute Ideen, mal was am eigenen Leben zu ändern - und dann bleibt doch alles beim alten. Schlechtes Gedächtnis, keine Zeit... was weiß ich. Ich weiß schon, ich kenne das.

Aber dann passieren solche Dinge wie Winnenden oder ein dir nahestehender Mensch stirbt. Dann kommen einem vorher wichtige Dinge plötzlich so unglaublich unwichtig vor. Und dann erhaschst du, ein ganz kleines bisschen nur, den Blick auf die wirklich wichtigen Sachen. Andere Menschen; etwas fertig bekommen; spüren, dass man etwas kann; eine gute Idee tatsächlich umsetzen. Alles zielt auf ein eins: jemanden glücklich machen. Dich oder dich durch das Glück eines anderen. Völlig egal. Aber das sind die Tage deines Lebens, die du mitnimmst. Wenn du Zeit hattest, sie zu leben...

Warte nicht mehr. Nimm dir die Zeit.