Montag, 29. Juni 2009

Idee No.17 - mit dem oder der Liebsten raus aus dem Trott

Viele Märchen enden mit der Hochzeit. Dabei sollte es doch an dieser Stelle erst anfangen! Doch in der Nachschau haben Märchen öfter recht, als man denkt... und das ist schade! Ich habe mal ein paar Ideen gesammelt, damit du dich mit deinem oder deiner Liebsten mal wieder märchenhaft fühlen könnt: ein Anruf zu unerwarteter Zeit, nur um eine Liebesbotschaft zu sagen... ein Liebesbrief, der mit der Post kommt oder an einer unerwarteten Stelle zu finden ist... ein ungeplanter Nachtspaziergang oder ein Picknick... einen langgehegten Wunsch erfüllen, ohne vorher viel darüber zu reden... ein Ständchen vor dem Haus (wenn du nicht singen kannst, solltest du vielleicht jemanden engagieren :))... oder auch ein Frühstückstisch, den du irgendwo im Freien gedeckt hast...

Lass nicht zu, dass das Märchen endet!

Samstag, 6. Juni 2009

Leben ist wie eine Landschaft

Manchmal gibt es Zeiten, da stehst du still. Du entwickelst dich nicht vorwärts und hältst gewissermaßen den Atem an. Dann ziehst du dich in dein Inneres zurück und alles andere rauscht an dir vorbei, wie durch einen unsichtbaren Zaun von dir getrennt. Nur ganz selten kommt eine Nachricht, eine Botschaft oder ein anderer Mensch an dich heran. Aber nie geht es so weit, dass du überhaupt deinen eigenen Stillstand tatsächlich realisierst. Es dauert, bis die Sonne wieder aufgeht. Einfach so, an irgend einem Tag, bist du wieder bereit. Manchmal ist etwas Wichtiges geschehen - manchmal weißt du auch nicht, was es war, dass dich wieder zum Weitergehen bewegte.

Egal.

Geh einfach. Aus dem Tal heraus.